Lesenswert

Das Bildarchiv des Deutschen Filminstituts, Frankfurt/Main

Ulrich Mühe als Stasi-Spitzel in dem Oscar-prämierten Film DAS LEBEN DER ANDEREN, David Cronenberg bei den Dreharbeiten zu TÖDLICHE VERSPRECHEN, Ingrid Bergman mit einer Rolleiflex hantierend, eine historische Aufnahme von den Brüdern Lumière – die hier genannten Bilder geben nur einen kleinen Einblick in die äußerst reichhaltigen fotografischen Sammlungen des Deutschen Filminstituts in Frankfurt am Main.

Die Photothek im Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München

Nur selten wird im Kunst- und Kulturbetrieb der Blick auf fotografische Arbeiten gerichtet, die nicht zu den etablierten Kategorien wie Kunst, Mode, Reportage oder Werbung gehören. Dabei existiert in Deutschland eine stattliche Anzahl von Archiven mit einer ebenso stattlichen Zahl von Fotografien in denen diese unter kulturgeschichtlichen Gesichtspunkten gesammelt, bewahrt und erschlossen werden.